Dein Buch über Dich

und die Macht Deines Denkens

cover

 

Erhältlich beim Verlag

https://www.epubli.de/shop/buch/Buch-%C3%BCber-Dich-Bernd-Neuhaus-9783753108728/104567

und natürlich mit ISBN 9783753108728 im Buchhandel inklusive online Buchhandel wie Amazon

Es ist für diejenigen gedacht, die noch tiefer in die Materie eindringen möchten oder einfach nur mit einem Buch und ihren eigenen Gedanken beschäftigt sein wollen. 
Und natürlich auch für diejenigen, die nicht gerne am Computer lesen. Ach ja, und nicht zu vergessen, Bücher kann man auch an diejenigen verschenken, 
denen man helfen möchte und die selbst nicht im Internet stöbern. 

Aus dem Vorwort:

Was fehlt noch?

Um unser volles Potential ausnutzen zu können ist es erforderlich, ein Bewusstsein für die Geistigen Gesetze oder Prinzipien zu erlangen. Dies bedeutet,
dass wir nicht nur im Bedarfsfall daran denken, sondern es sollte so selbstverständlich werden, dass wir nicht mehr darüber nachdenken müssen.

Und genau dazu dient dieses Buch, ein Buch über Dich und die Macht Deines Denkens, voller Texte von Sigrid und mir. 

Hallo Du

Ja, genau Du. Ich möchte Dir jetzt gerne mal etwas verraten. Und diese Botschaft ist nur für Dich, für diejenige Person, die dies gerade liest.

Was meinst Du warum Du hier bist, in dieser Form, auf diesem Planeten und in genau dieser Situation, in der Du Dich gerade befindet? Meinst Du es wäre ein Zufall?

Oder stimmst Du mit mir überein, dass es da etwas gibt, was Dich genauso erschaffen und geschaffen hat, wie Du bist? Mit alle Deinen Fähigkeiten und mit all Deinen Erfahrungen,
die Du bis jetzt gemacht hast. Du nennst zwar manche Erfahrungen „Fehler“, aber wärest Du wirklich da, wo Du jetzt bist, ohne Deine Erfahrungen?
Du würdest ja noch nicht mal wissen, wie es geht, Entscheidungen getroffen zu haben, die man im Nachhinein lieber anders getroffen hätte.

Ich gehe mal davon aus, dass Du mit mir übereinstimmst und wir sagen, ja, da ist etwas, was dafür gesorgt hat, dass es Dich (und mich natürlich auch) gibt.
Etwas Höheres, nicht direkt greifbar, aber dennoch vorhanden. Je nach Deiner Weltanschauung kannst Du es Gott nennen, Du kannst es bei dem Namen nennen, den Du dafür kennst,
Du kannst es als Universelles Bewusstsein bezeichnen und Du kannst es auch Manfred nennen, dies ist so etwas von egal. Ich nenne es einfach mal Gott in diesem Text.

Und jetzt, da wir uns entschlossen haben, diesen Gedanken zu akzeptieren, können wir da ein paar anstehende Fragen stellen.

So zum Beispiel die Frage, warum wir augenscheinlich nicht perfekt sind. Wir haben Entscheidungen getroffen, die nicht optimal waren, wir haben uns die eine
oder andere Krankheit ins Leben gezogen, haben uns ein Leben erschaffen, was noch erheblich besser sein könnte und so weiter.
Ich weiß nicht, wie Du Dein Leben gerade siehst, wo Du Verbesserungspotential siehst, aber die Frage ist doch, warum hat Gott Dich und mich denn so gemacht,
mit den mehr oder weniger wichtigen Macken?

Die Antwort ist doch ganz einfach. Gott selbst ist alles, was ist und damit hat Gott keine Möglichkeit, sich in der Dualität zu erfahren. Und genau dies ist der Grund,
für Deine und auch meine Existenz. Und da wir dem Wesen nach Gottes Schöpferkraft mitbekommen haben, können wir auch die Realität gestalten.
Wären wir so „Ganz“ wie Gott, gäbe es auch für uns keine Möglichkeit uns zu erfahren. Ach ja, den „Freien Willen“, den wir haben, dürfen wir auch nicht vergessen.
Dieser „Freie Wille“ gibt uns die Möglichkeit, auch nicht sofort alles optimal zu gestalten und daran zu wachsen.

Du siehst, alles ist in bester Ordnung und jeder ist perfekt so, wie er jetzt gerade ist.