Der kleine Vogel

 


Viele Menschen leben ihr Dasein wie ein kleiner Vogel im Ei, beschützt vom Ego in der privaten Komfortzone. Immer wieder klopft das Leben von außen an die Schale, weil vieles einfach nicht so funktioniert, wie es soll.


Und irgendwann beginnen die Menschen, zu hinterfragen, beschäftigen sich erst mit dem Gesetz der Anziehung, dann mit allen Lebensgesetzen
(weil das Gesetz der Anziehung ja nur eins von sieben ist).

Ja, und dann irgendwann geht die Schale auf, und heraus kommt ein kleiner Vogel. Aus dem einen Ei ein Kolibri, aus einem weiteren ein Spatz, eine Meise, oder auch ein Adler.
Stolz blickt der kleine Vogel in die Weltgeschichte, erfährt immer mehr, es wachsen ihm Flügel.
Das Dumme ist nur, das sich viele Vögel immer wieder nur hinstellen und der Welt zeigen: "Schau doch mal wie schöne Flügel ich habe".

Andere Vögel bestaunen den Vogel und seine Flügel, finden ihn ja so schön.

Und die Moral von der Geschichte: "Wenn Du nicht beginnst, Deine Flügel zu gebrauchen und loszufliegen, ist das alles nur nett anzusehen".

Darum: Gib Gas, lerne die Flügel auch zu gebrauchen, lass Dein Leben abheben, schwebe über den Dingen. Du hast die Macht