Wir müssen die Welt retten

 

meteorite

 

mit dem Untertitel: Müssen wir die Welt retten?

Sobald wir erkennen, dass wir die Welt retten müssen, impliziert dies unsere Beobachtung, dass mit der Welt etwas nicht stimmt. Ob es die Politik ist, der Klimawandel, die Umweltverschmutzung oder was auch immer.

Moment mal: Das erste Prinzip des Huna lautet: „Die Welt ist das, was wir von ihr halten“.

(Huna ist eine alte hawaiianische Weisheitslehre, eine praktische Anwendung der geistigen Gesetze).

Passend dazu dient die Aussage: „Dir geschehe nach Deinem Glauben“, was wiederum zum obersten hermetischen Prinzip passt, welches besagt, dass alles Geist ist.
Und damit seinen Ursprung in den Gedanken hat, sowohl den subjektiven Gedanken eines jeden einzelnen als auch in den kollektiven Gedanken vieler.

Wenn wir also glauben, dass die Welt gerettet werden muss, dann werden wir auch kollektiv viele Dinge erschaffen, die es zu reparieren gilt, um die Welt zu retten.

Ja, wirst Du nun sagen, aber da ist ja auch viel zu reparieren, z.B. die Erderwärmung. Da darf man dann fragen, ob es denn so ist, dass die Erde sich erwärmt oder ob man es uns nur erzählt. Und wenn es tatsächlich stimmt, warum erwärmt sie sich? Weil äußere Faktoren schuld sind oder, weil wir alle es glauben?

Nun höre ich schon die Frage, warum man es uns denn erzählen sollte, wenn es denn nicht stimmt oder zumindest der Mensch keinen Einfluss darauf hat?
Möglicherweise lässt sich damit auch viel Geld verdienen.

Eine interessante Überlegung, wie ich finde.

Machen wir doch mal ein Experiment, zumindest gedanklich:
Was passiert, wenn vom jetzigen Moment an alle Menschen die Erde als das Paradies ansehen, mit sauberer Luft, einem angenehmen Klima, überall ist Harmonie.

Ich meine hier eine totale Änderung des globalen Bewusstseins, alle denken anders. Was passiert da wohl?

Dieselbe Art zu denken können wir auch herunterbrechen auf alle Bereiche.
Wenn Menschen in unserem Umfeld und damit in unserem Bewusstsein sind, die krank sind, Sorgen haben, oder sonstige Probleme haben,
erzeugen wir diese Probleme eventuell auch dadurch, dass wir dies so wahrnehmen?

Und wir selbst oder die Menschen mit diesen Problemen, erzeugen wir alle nicht unsere Realität durch unseren bewussten und unbewussten Gedanken?

Was passiert denn, wenn wir ab sofort radikal umdenken, weg von den Problemen hin zu einem harmonischen und glücklichen Leben?

Da kann man ja mal drüber nachdenken.

Bernd