Macht es Sinn die Wahrheit zu finden?

Ich weise expliziert darauf hin, dass ich hier einfach mal meine Gedanken fließen lasse, alles ist rein spekulativ, Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

WelleStadt

Ich mache mir jetzt gerade einige Gedanken dazu, ob es wirklich Sinn macht, die Wahrheit weiter zu verbreiten?
Beziehungsweise, die Schlussfolgerungen, die sich aus allen ernstzunehmenden Informationen ergeben.

Gemeint ist natürlich nicht, dass man für sich selbst nicht die Wahrheit suchen sollte, weil man sie dann häppchenweise verdauen kann.

Denn bei weitem ist nicht alles ernst zu nehmen, was derzeit verbreitet wird.

Nehmen wir doch einmal die aktuellen Ereignisse und hinterfragen wir die Möglichkeiten und Folgen, die sich daraus ergeben.

Der erste Fall

Wir haben es tatsächlich mit einer Pandemie zu tun, und ein Virus verbreitet sich gerade über die ganze Welt. Dieses Virus befällt fast alle Menschen,
ist aber in der Hauptsache richtig gefährlich für ältere Personen, die bereits vorgeschädigt sind. Diese Hochrisikogruppe will man schützen und fährt damit die komplette Wirtschaft runter.

Am Ende der Krise werden viele kleinere Unternehmen schlicht und einfach nicht mehr existieren, die entstandenen Marktanteile gehen an die großen Konzerne.
Die etablierten Parteien gewinne wieder an Zuwachs, alles wird wieder gut. Na ja, nicht für alle, aber immerhin.

Der zweite Fall

Die wirklich regierenden, und damit meine ich den Deep State oder die Kabale, haben diese Pandemie ausgelöst, um die Menschen in Panik zu versetzen und damit alles akzeptieren zu lassen, was ihnen in dieser Situation vermeintlich hilft.
Immerhin sagte David Rockefeller im Jahre 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der Vereinigten Nationen:
"Alles was wir brauchen ist ein richtig große Krise und die Nationen werden die neue Weltordnung akzeptieren."
Die Folge wären dann Zwangsimpfungen und ein RFID-Chip, verbunden mit der Abschaffung des Bargeldes. Nicolas Rockefeller hat dies schon vor längerer Zeit in einem Interview gesagt und vor nicht allzu langer Zeit hat Bill Gates davon gesprochen, mit Hilfe von Impfungen die Bevölkerung drastisch zu reduzieren. Zielsetzung wäre eine geringere Weltbevölkerung, bestehend aus einer kleinen Klasse von Privilegierten und einer breiten Masse von Menschen, die zwar intelligent genug sind, einfache Arbeiten ausführen zu können, aber nicht intelligent genug um Widerstand zu leisten. Und wer doch rebellieren möchte, wird finanziell und gesellschaftlich mit Hilfe des Chips auf Null gesetzt und kann sich dann noch nicht einmal Nahrung kaufen. Schöne Neue Welt. Zumindest für diejenigen, die übrig bleiben, und da auch nicht für alle.

Der dritte Fall

Es gibt Kräfte, die seit Jahren einen Plan vorbereiten, diesen Tiefen Staat zu beseitigen und deren Verbrechen gegen die Menschlichkeit öffentlich zu machen und die Täter anzuklagen. Hauptschlüsselstelle sind hier natürlich die USA, speziell Washington DC, weil hier die militärische Macht des Tiefen Staates beheimatet ist. Die anderen beiden Zentren der globalen Macht sind die City of London, zuständig für Finanzen und die Zentralbanken sowie der Vatikan, zuständig für die Leitung der Menschen durch die verschiedenen Religionen. Durch die unbegrenzten finanziellen Mittel des Deep State sind natürlich alle Medien gleichgeschaltet, die Menschen bekommen mehr oder weniger subtil das vermittelt, was sie glauben sollen. Und wie wichtig das Denken und der Glauben ist wissen wir ja.

Was passiert denn nun, wenn die Menschen, die bis jetzt noch gutgläubig in ihrem Trott leben, plötzlich die Wahrheit um die Ohren gehauen bekommen,
vorausgesetzt Szenario drei ist richtig?

Die Menschen, die auf einmal erkennen, dass sie wie Sklaven gehalten wurden, dass ihre Ketten nicht aus Eisen waren, sondern in ihrem Denken installiert wurden, dass die Früchte ihrer Arbeit zum großen Teil dazu benutzt wurden, die Macht und den Einfluss des Deep State zu vergrößern und dass die allermeisten der Menschen, denen sie in der Politik vertraut haben, nur ganz üble Verbrecher sind?

Welche Wut wird in den Menschen entstehen? Wie reagieren sie, wenn auf einmal jede Führung fehlen wird?

Was wäre nötig, um eine ausbrechende Anarchie und Bürgerkrieg zu verhindern? Denn lange genug sind die verschiedenen Gruppen gegeneinandergehetzt worden.

Egal was passiert, wenn sich gravierende Änderungen ergeben, müssen die bislang noch ahnungslos vor sich hindösenden Menschen so sanft wie irgend möglich geweckt werden.

Denkt einfach mal drüber nach, in diesen Zeiten macht es Sinn, auch mal die Gedanken fließen zu lassen.

Angst und ihre Folgen

Bulle

Stelle Dir einmal die Situation vor, dass Du auf einer Wanderung durch Feld und Flur unterwegs bist und nun mal eben die Abkürzung über eine größere Weide nimmst.
Den Zaun hast Du erfolgreich überwunden und bist gerade in der Mitte der Weide als Hugo, dieser Prachtbulle und ganzer Stolz des Bauern,
Dich erspäht und vor allem Dein rotes Shirt sehr bemerkenswert findet. Warum auch immer diese Farbe Hugo in Wut bringt und zudem dazu, sich auf Dich zuzubewegen, wissen wir nicht.
Wir können uns nur vorstellen, dass Du in dem Moment nicht geneigt bist, darüber zu philosophieren. Auch Deine Überlegung, mit Hilfe des Herrn Pythagoras die Entfernung zum Stern Betageuze zu berechnen, wird jäh unterbrochen.

Mal im Ernst, in einer solchen Situation stellt der Körper alles ein, was nicht direkt zum Überleben notwendig ist. Das ist die Verdauung, die ist im Moment unwichtig,
dass ist das Immunsystem, dass kann sich später noch kümmern und selbst das Denken setzt aus.

Weil Denken in dieser Situation kontraproduktiv ist, wenn Du denkst, bist Du zu langsam. Es laufen automatische Programme ab,
die Dir helfen Vollgas zu geben und vor Hugo das Ende der Weide zu erreichen.

Warum sage ich Dir dies? Wir befinden uns derzeit in einer beängstigenden Situation. Der Feind ist viel kleiner, kein Bulle, sondern ein Virus,
der Dir angeblich nach dem Leben trachtet.

Warum angeblich?

Es ist ja nicht nur so, dass viele namhafte Ärzte und Wissenschaftler berichten, dass dieses Virus weniger gefährlicher ist als die jedes Jahr auftretende Grippe,
aber die können ja viel erzählen.

Immerhin sagen fast alle Nachrichten genau das Gegenteil, eine Gefahr mit gigantischen Ausmaßen bedroht uns gerade.

Und obwohl die Medien eine schreckliche Meldung nach der anderen rausbringen, halten wir doch einmal inne und suchen nach den Tatsachen.
Ich hatte das für einen anderen Text auf dieser Homepage bereits gemacht und habe offizielle Zahlen sowohl von der UNO, die eine Echtzeitstatistik führen,
herangezogen als auch das Statistische Bundesamt befragt.

Herausgekommen ist, dass wir derzeit weniger Todesfälle haben, als es von der Statistik her sein sollte.
Und dies gilt für alle von mir überprüften Länderwie Deutschland, Italien, China, USA und andere.

Für Deutschland kann man es auch mit den Daten aus der Datenbank des Bundesamtes für Statistik vergleichen.

Und sobald die Angst einmal vorbei ist, kann man auch wieder nachdenken und sich fragen, was das wirklich soll.

Wir sollten uns immer bewusst sein, dass wir mit unserem Denken unsere Realität gestalten.

Und uns immer fragen, ob wir das denken wollen, was man uns vorgibt oder was für uns dienlich ist.

Und in diesem aktuellen Fall nachdenken, ob die Maßnahmen aus anderen Gründen vielleicht doch einen Sinn machen

Neben der Angst sind es immer wieder emotionale Betroffenheiten, mit denen wir konfrontiert werden und die unsere Gedanken lenken sollen.
Denn emotionale Betroffenheit und Mitgefühl macht uns zu Menschen.

Aber wie ich in einem anderen Beitrag dargelegt habe, kennen Psychopathen dieses Gefühl nicht und da entsteht das Problem.

Weil sich die meisten Menschen nicht vorstellen können, wie eiskalt Psychopathen zu ihrem Vorteil handeln und weder Reue noch Mitgefühl zeigen.

Und genau aus diesem Grunde laufen viele Manipulationen so subtil und effektiv ab.

Denkt mal drüber nach.

Hinterfrage alles

Fake

Natürlich ist es vielen aufgefallen, dass wir (Sigrid und ich) derzeit auch sehr viele politische Themen aufgreifen. Da haben wir uns ja bisher bewusst zurückgehalten.

Warum ist das gerade jetzt so wichtig?

Und dass von uns, wo wir doch die Macht des Denkens so sehr bekannt machen?

Es ist ganz einfach: Unser Denken wird bestimmt durch das, was wir glauben. Und genau das was wir glaube, basiert auf den Informationen, die wir von Kindheit an aufnehmen.

Probleme entstehen nur dann, wenn diese Informationen nicht der Wahrheit entsprechen und gerade jetzt wird es immer offenkundlicher, wie sehr die gesamte Menschheit von falschen Informationen geflutet wird.

Wie kann so etwas gelingen? Ganz pfiffige Psychologen bereiten Informationen so auf, dass sie die Gefühle der Menschen ansprechen, und sobald dies geschehen ist, sind die Menschen immun gegen Fakten. Und diese Informationen kommen aus allen Ecken.

Es funktioniert, weil es praktisch so gut wie keine freie Presse gibt, und was überall gesagt wird, da muss doch etwas dran sein, oder?

Darum mein Aufruf: Hinterfrage alles.

Beispiel: Da kommen gerade jetzt Meldungen herein, dass in gewissen Orten auf der Erde so viele Corona Tote sind, dass man mit dem Beerdigen nicht nachkommt und die Armee mit Lastwagen die Särge abtransportiert.
Es gibt aber auch eine offizielle Seite von der UN, in der in quasi Echtzeit Geburten und Todesfälle auf der ganzen Welt gezählt werden. Und die besagt, dass nirgendwo mehr Menschen sterben als zu anderen Zeiten.

Man will uns Angst machen, weil Angst den Verstand ausschaltet. Lasse es nicht zu.

Menschen die wirklich bewusst sind was vorgeht und wer sie wirklich sind, leben ihr Leben und lassen sich nicht so dumm steuern.

Und fühle in Dich hinein, dann merkst Du, was stimmig ist.

 

 

Anbei noch ein Text über Gefühlstechniker, ist schon etwas älter, aber immer noch aktuell

Was sind denn eigentlich Gefühlstechniker

Gefühlstechniker sind Personen, die zum Erreichen der gewollten Ziele Situationen so beschreiben, dass bei den Zielpersonen, die diese Informationen bekommen, so starke Emotionen ausgelöst werden, dass jede Nachfrage nach dem Informationsgehalt und der Wahrheit der Information im Keim erstickt wird und eine breite Masse das gewünschte Ziel mit aller Inbrunst verfolgt.

Laut der Aussage des ehemaligen Tagesschau-Redakteurs Volker Bräutigam beschäftigt alleine das Pentagon 29.000 Mitarbeiter, deren Aufgabe es ist, Geschichten zu kreieren, um die Menschen weltweit zu beeinflussen.

Ein Beispiel, welches hohe Wellen schlug, war das Bild eines ertrunkenen kleinen Jungen, der mit seinem Vater auf der Flucht nach Deutschland war. Und alle schrien auf, dass man den Flüchtlingen doch helfen müsse, damit so etwas nicht passiert. Im Interview, welches kurz danach auch im Netz kursierte, sagte der Vater des Jungen ganz offen, dass er nach Deutschland gewollt hatte, damit er da kostenlos neue Zähne gemacht bekommt. Und aus genau diesem Grund hat er das Leben seines Sohnes riskiert und verloren, wegen neuer Zähne. Von sonstigen Fluchtgründen keine Spur.

Aber das Bild des ertrunkenen Kindes hat viele Menschen dazu gebracht, genauso zu reagieren, wie es gewollt ist.

Eine andere Geschichte fällt mir da gerade ein, sie betrifft Deutschlands am weitesten verbreitete Zeitung, die auf Nachfrage kaum jemand liest, die Bild-Zeitung.

Da ist ein Bild gewesen, von einem brennenden Kampfflugzeug mit der Überschrift: „Putin greift die Türkei an“. Toll, das brennt sich sofort in die Gedanken der Menschen, der böse Putin mal wieder.

Was war denn wirklich geschehen? Die Türkei hat ein russisches Flugzeug abgeschossen, welches Einsätze in Syrien flog. Im Übrigen in Übereinstimmung mit internationalem Völkerrecht, denn Syrien hat Russland um Hilfe gebeten. Alle anderen dort eingesetzten Kräfte, ob USA, England, Frankreich und auch Deutschland verstoßen gegen das Völkerrecht, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Ja, das russische Flugzeug hat über einer Landzunge türkischen Luftraum verletzt, und es wurde nach türkischen Angaben mehrfach angefunkt, über mehre Minuten, und als der russische Pilot nicht reagiert hat, hat man ihn abgeschossen.

Nur wenn man das mal genau betrachtet, war die überflogene Strecke so kurz, dass der Aufenthalt des russischen Flugzeuges in türkischem Luftraum selbst bei minimaler Fluggeschwindigkeit maximal 7 Sekunden gedauert haben kann. Und solche Luftraumverletzungen kommen zwischen allen Ländern immer wieder vor, ohne dass etwas passiert.

Was könnte denn dann der Grund für den Abschuss gewesen sein? Da kann ich nur spekulieren. Der Schwiegersohn des türkischen Präsidenten Erdogan, ein Berat Albayrak, ist vermutlich in der Firma Powertrans in leitender Stellung gewesen. Diese Firma Powertrans ist per Gesetz die einzige Firma in der Türkei, die Öl importieren sowie exportieren darf. Und nachdem der IS einige Ölfelder unter seine Kontrolle gebracht hat, hat er auch Geschäfte mit der Türkei gemacht und Öl mit Lastwagenkonvois in die Türkei transportiert. Diese Transporte wurden von der russischen Luftwaffe natürlich angegriffen, denn Russland kämpfte ja gegen den IS. Und nun braucht man nur eins und eins zusammen zu zählen, und schon kennt man den Grund.

Und dass Putin die türkische Regierung daraufhin angeklagt hat, ist doch wohl verständlich oder?

Noch ein Beispiel gefällig?

Am 7. April 2018 wurde von der syrischen Luftwaffe ein Angriff auf die Rebellenhochburg Duma in Ost-Ghouta geflogen und Bilder im Netz zeigen Kinder, die angeblich unter den Folgen eines Giftgas-Angriffes zu leiden hatten. Als Folge dieses Giftgasangriffes haben die USA, Frankreich und England einen Raketenangriff gegen Syrien gestartet, als Vergeltung wegen der internationalen Ächtung von Chemiewaffen und um Chemiewaffenfabriken zu zerstören. Dies geschah, bevor wirkliche Beweise vorlagen, ob überhaupt Chemiewaffen eingesetzt wurden, was ja sowohl von Syrien als auch von Russland bestritten worden war.

Im Nachhinein hat sich herausgestellt, dass es vermutlich keinen Giftgasangriff gegeben hatte und die Bilder inszeniert waren.

Der Hintergrund dieser ganzen Aktionen besteht einfach darin, dass derjenige, der manipulieren will, am besten die Gefühle der Menschen anspricht. Und bei denen, die diese Methoden nicht erkennen, setzt sich dann die Kritikfähigkeit herab.

Zum Teil werden sogar große Werbeagenturen beauftragt, Kampagnen zu erzeugen, für alles, was dem System nutzt. Ob es nun unliebsame Politiker sind, wie dereinst Gaddafi oder aktuell Putin, oder Krankheiten wie Krebs und AIDS, wenn eine allgemein gültige Meinung bei den Bürgern herrschen soll, wird dann eben die Werbetrommel dafür gerührt.

Kann man ja mal drüber nachdenken

ps.: Du sollst auch diesen Text nicht einfach hinnehmen, sondern hinterfragen.

Je me souviens (Ich erinnere mich)

Ich möchte heute einmal an einen ganz besonderen Menschen erinnern, den vermutlich niemand von Euch kennt.

Heute, der 29.3., ist sowohl sein Geburtstag als auch sein Sterbetag.

Clementkl

 

Clement Joseph Noel Gaudreau

geb. 29.3.1922 in Normandin, Prov. Quebec, Canada

gest. 29.3.1973 in Chicoutimi, Prov. Quebec, Canada

Clement Gaudreau wurde am 29.3..1922 als Sohn von Noel Gaudreault und Elzir Noel geboren und ist am 29.3. 1973, also an seinem 51. Geburtstag gestorben.

Clement Gaudreau was born on 29.3..1922 as the son of Noel Gaudreault and Elzir Noel and died on 29.3. 1973, i.e. on his 50th birthday.

Kurz nach dem Tod seiner beiden Eltern ist er in die canadische Armee eingetreten und war unter anderem in Nordkorea und in Deutschland eingesetzt.

Shortly after the death of his two parents, he joined the Canadian army and served in North Korea and Germany, among others.

Er hat der Welt etwas hinterlassen, was für viele vielleicht bedeutungslos ist, für mich ist es sehr wichtig.

He has left something to the world that may be meaningless to many, it is very important to me.

C’est mon père. (Er ist mein Vater)

ps.: Die unterschiedlichen Namen meiner Großeltern basieren ebenso wie die unterschiedliche Schreibweise des Hausnamens auf den französischen Wurzeln in Quebec

canadian flag

Warten auf den Erlöser?

HandWasser

Gerade passiert in der Welt unheimlich viel, manches offensichtlich und manches mehr oder weniger heimlich.

Und was ganz gravierend kursiert sind Fake-News. Informationen, die schlichtweg verfälscht sind und so nicht stimmen. Und damit meine ich keine Verschwörungstheoretiker,
denn da zeigt sich immer mehr, dass es keine Theorien sind. Aber darauf will ich nicht eingehen, möge sich jeder ein eigenes Bild machen.

Was möchte ich stattdessen?

Bitte, werdet mal alle wach, gerade jetzt ist die ideale Gelegenheit mal die Tatsachen anzusehen.

Was sind das für Menschen, die über uns bestimmen, die uns regieren wollen? Und was wollen die wirklich erreichen?

Die derzeitige Situation ist geprägt von der Angst vor einem speziellen Corona-Virus, die Einschränkungen im täglichen Leben ist für jeden erlebbar.

Viele hocken zuhause und haben Angst, warten auf die Dinge, die da kommen. Da sieht man doch, dass in Italien massenweise Särge in Reih und Glied aufgereiht werden, angeblich weil man mit dem beerdigen nicht mehr nachkommt. Dummerweise sind es Bilder von 2014 und zeigt die Opfer eines Schiffsunglücks vor Lampedusa vom 3.10.2013. Schaut man sich jedoch offizielle Angaben an, wie viele Menschen in diesem Jahr in Italien gestorben sind und wie viele es im gleichen Zeitraum im letzten Jahr waren, dann findet man keinen gravierenden Unterschied. Weil so doof es klingt, gestorben wird immer.

Auch in anderen Ländern sind die Statistiken ähnlich. Auch hier bei uns in Deutschland. Weil niemand die Einzelfälle betrachtet und fragt, woran die nun wirklich gestorben sind.

Und neben den vielfältigen Einschränkungen von Geschäften und den Ausgangsbeschränkungen kommt nun unser Führer in spe, nee sorry, unser Gesundheitsminister Jens Spahn auf die Idee mit einem Ermächtigungsgesetz, nennt sich jetzt nur Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes. Mit der Möglichkeit, die Grundrechte der Menschen nicht nur einzuschränken, sondern komplett aufzuheben. Im Eilverfahren durchgewunken., ohne Diskussion.

Wer ist denn eigentlich dieser Jens Spahn? Wenn ich richtig unterrichtet bin, ist er gelernter Bankkaufmann, war lange Lobbyist der Pharmaindustrie und hat dieses noch als Nebenerwerb ausgeübt, bis es zu öffentlich wurde. Seitdem macht er es zumindest offiziell nicht mehr.

Na ja, das ganze erinnert an 1933, wobei ich zugeben muss, dass ich mich daran nicht direkt erinnern kann, ich war wohl noch nicht da. Da ist ein gewisser Herr Adolf Schickelgruber an die uneingeschränkte Macht gekommen und weil sich „Heil Schickelgruber“ doof angehört hat, nannte er sich Hitler. Wer hatte dem denn eigentlich zu diesem Posten verholfen? Das war die IG Farben, aus der nachher die BASF wurde. Ihr wisst schon, die jetzt auch Mosanto gekauft haben und das sind die mit dem Glyphosat und dem Agent Orange.

Ich könnte noch stundenlang so weiterschreiben, das bringt aber nichts.

Bitte informiert Euch alle selbst, hinterfragt alles, besonders das, was wir glauben sollen und was überall gesagt wird. Und dann fragt immer: „Wer hat den Nutzen davon?“.

Wartet nicht auf den Erlöser, wir sind selber die Erlöser. Wenn wir bewusst sind und wissen, was wirklich in der Welt passiert.

Der Mensch ist nicht dazu gedacht Sklave zu sein, sondern der Sinn ist es frei und selbstverantwortlich zu leben.