Was ist denn eigentlich eine Verschwörungstheorie?

verschwörung

Nun, da hier einige Themen angesprochen werden, die zum Nachdenken anregen werden, wird bestimmt auch von einigen Kritikern schnell der Begriff „Verschwörungstheorie“ angewendet werden.

Was ist denn damit gemeint? Befragen wir Wikipedia, so bekommen wir zur Antwort:
„Als Verschwörungstheorie bezeichnet man im weitesten Sinne den Versuch, einen Zustand, ein Ereignis oder eine Entwicklung durch eine Verschwörung zu erklären, also durch das zielgerichtete, konspirative Wirken einer kleinen Gruppe von Akteuren zu einem meist illegalen oder illegitimen Zweck.

Prinzipiell unterschieden werden Verschwörungshypothesen, die rationale und überprüfbare Aussagen über angenommene Verschwörungen machen, und Verschwörungsideologien, die ihre stereotypen und monokausalen Vorstellungen über Verschwörungen gegen kritische Revision immunisieren. In diesem Sinne wird der Begriff Verschwörungstheorie zumeist kritisch oder abwertend verwendet.“

Das war jetzt der Text aus Wikipedia, welches auch nicht immer die Wahrheit sagt, aber dieser Einstieg ist schon einmal ganz gut. Wobei besagtes Wikipedia sich hier noch groß und breit darüber auslässt, dass es schon immer Verschwörungen und demnach auch immer Verschwörungstheorien gegeben hat. Doch dieser Begriff „Verschwörungstheoretiker“ taucht das erste mal auf im Zusammenhang mit der Ermordung von J.F.Kennedy am 22.November 1963. Sein Nachfolger, Lyndon B. Johnson, der Vizepräsident war, setzte die sogenannte Warren-Kommision ein, diese sollten die Umstände der Ermordung aufklären. Hier fiel dann auch immer wieder der Begriff „Verschwörungstheorie“, um alle Kritiker unglaubwürdig erscheinen zu lassen. Wie dem auch sei, diese Kommission kam zu dem Schluss, das Lee Harvey Oswald der einzige Täter war und dieser Täter war ja zwei Tage nach dem Attentat selbst bei einer Überführung in ein anderes Gefängnis erschossen worden. Nicht lange danach wurde aber bekannt, dass staatliche Organe wie FBI, CIA und der Secret Service der Kommission erhebliche Informationen verheimlicht hatten und diese Informationen hätten durchweg zu anderen Ergebnissen und anderen Tätern führen können. Auch wenn Präsident Trump die Offenlegung der Dokumente im Oktober 2017 angekündigt hat, blieben einige Dokumente auf Bitte des FBI, der CIA und anderer Dienste weiterhin unter Verschluss.

In Kennedys Amtszeit, die ja nur recht kurz war, fielen einige wichtige Ereignisse und Entscheidungen, es war der erste Höhepunkt des kalten Krieges mit den Problemen in Kuba und Vietnam und in Deutschland die Berlin-Krise. Ein Ereignis wird kaum erwähnt, welches für mich aber sehr wichtig erscheint, die Privatisierung der Notenbank (Federal Research Bank) sollte rückgängig gemacht werden. Damit hätte Kennedy die Bänker entmachtet, die seit 1913 die Kontrolle über die Geldmenge hatten und damit weitestgehende Kontrolle über die Wirtschaft hatte. Auf das Thema Währungen und ihrer Kontrolle komme ich in einem eigenen Kapitel noch zurück.

Mittlerweile reicht der Begriff „Verschwörungstheorektiker“, der damals vermutlich von der CIA verbreitet wurde, schon nicht mehr aus.

Gerne genommen wir auch „Reichsbürger“, welcher sich auf eine kleine Gruppe von Menschen bezieht, welche darauf hinweisen, dass die letzte gültige Verfassung die Weimarer Verfassung von 1919 ist, dass diese noch Gültigkeit besitzt und angewendet werden muss. Juristisch gesehen ist dies sogar richtig, wenn man von einer Verfassung ausgeht, die sich das Volk selbst gegeben hat. Dies geschah nachher nie wieder. Nur ist es natürlich sehr naiv, wenn man einfach den Stand der Geschichte auf hundert Jahre in die Vergangenheit zurückdrehen will. Nun haben ein paar vereinzelte Menschen die Bundesrepublik Deutschland nicht als regulären Staat anerkannt und wollten sich autark versorgen, natürlich auch ohne Steuern zu zahlen, was ja hierzulande das größte und schlimmste Verbrechen ist, wessen sich der Bürger schuldig machen kann. Ich sage bewusst Bürger, weil die Großverdiener und Konzerne da schon mal eine Menge Zugeständnisse bekommen. Und so kam es dann zu staatlichen Zwangsmaßnahmen, in ein oder zwei Fällen waren sogar Waffen im Spiel, schon sind alle kriminalisiert, die an der Staatsform der BRD Zweifel anbringen.

Über die BRD und die Punkte, warum man an diesem Staat zweifeln kann, werde ich auch noch ein eigenes Kapitel einfügen.

 Ja, zuletzt der Begriff Aluhutträger, der dient natürlich wie kaum ein anderer dazu, Kritiker der Lächerlichkeit preiszugeben. Denn jeder stellt sich bei diesem Begriff jemanden vor, der auf seinem Sofa mit einem Hut aus Alufolie sitzt, der ihn vor der Strahlung oder dem Auslesen seiner Gedanken schützen soll. Natürlich während er dann irgendwelche Verschwörungstheorien entwickelt und die Apokalypse auf sich niederprasseln sieht.

Und alle diese und ähnliche Begriffe dienen nur einem Zweck, nämlich Kritiker gleich im Ansatz der Lächerlichkeit preiszugeben und damit unglaubwürdig erscheinen zu lassen.

Es ist nur meine Ansicht, ich könnte aber auch recht haben
(aus dem Buch: "Es reicht - wir machen nicht mehr mit", Bernd Neuhaus)