Siehst Du die Zeichen der Zeit?
Illuminaten3

Ich möchte diesen Texte gerne mit einer kleinen Geschichte beginnen. Es ist die Geschichte von einem Haus mitten in England. Dieses Haus soll abgerissen werden, um einer Umgehungsstraße zu weichen. Der Besitzer des Hauses, ein gewisser Arthur Dent, hatte erst am Vortag von diesem Plan erfahren und legt sich vor die gelben Bulldozer, um sie daran zu hindern, sein Haus abzureißen. Angeblich lagen die Pläne schon seit Monaten im Planungsbüro der Gemeinde aus.

Während also unser Arthur im Schlamm vor den Bulldozern liegt, entsteht eine Diskussion mit einem gewissen Mr. Prossers, einem Mitglied der Gemeindeverwaltung, der die Bauarbeiten beaufsichtigt.

»Aber die Pläne lagen aus…«
»Lagen aus? Ich musste schließlich erst in den Keller runter…«
»Da werden sie immer ausgehängt.«
»Mit einer Taschenlampe.«
»Tja, das Licht war wohl kaputt.«
»Die Treppe auch.«
»Aber die Bekanntmachung haben Sie doch gefunden, oder?«
»Ja ja«, sagte Arthur, »ja, das habe ich. Ganz zuunterst in einem verschlossenen Aktenschrank in einem unbenutzten Klo, an dessen Tür stand:
"Vorsicht Bissiger Leopard!"«

Das sich interessanterweise zur selben Zeit mehrere gelbe Raumschiffe auf dem Weg zur Erde befinden, die abgerissen werden soll, um einer Hyperraum Expressroute
Platz zu machen, macht die Geschichte noch spannender. Die Pläne hierzu liegen auch schon seit 50 Jahren in einem Planungsbüro auf Alpha Centaurie, mit der
Möglichkeit für die Erdbewohner, Einspruch einzulegen.

Diese Geschichte ist der stark abgekürzte Beginn der Buchtriologie in fünf Bänden: „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams.

Warum erwähne ich es hier?

Weil genau das gleiche hier gerade geschieht. Wir sind auf dem Wege zu der Neuen Weltordnung, den die Illuminaten schon seit mehr als hundert Jahren verfolgen.
Eine Welt, die von einer kleinen Elite regiert wird, eine Elite, die den Rest der Menschheit versklavt.

Ich sage hier mal bewusst „Illuminaten“, ohne da näher drauf einzugehen.

Die Mittel, um dies zu erreichen, sind bewusst angezettelte Kriege, das gezielte Stürzen von Regierungen, Terroranschläge, die komplette Überwachung,
Einsatz von Chemtrails und Hochfrequenzwellen, schleichende Vergiftung von Lebensmitteln (z.B. Fluor), uns so weiter. 

Sind dies alles nur Verschwörungstheorien? Oder finden wir immer mehr Beweise?

Und ist nicht alles schon irgendwie bekannt gemacht worden? Verpackt in Spielfilme? Serien? Videos im Internet?

Warum sollten die Illuminaten so etwas tun? Den Menschen die Möglichkeit geben, alles zu erfahren? Weil sie die geistigen Gesetze kennen und anwenden.
Und jeder hat die Möglichkeit es zu sehen, zu erkennen. Wer es nicht will, wer sich lieber von Soaps und Spielsendungen ablenken lässt, ist doch selbst schuld, oder? 

Keiner, der sich zum Beispiel mit 9/11 beschäftigt, glaubt noch an die arabischen Terroristen, die mit Verkehrsflugzeugen in das World Trade Center geflogen sind..Oder etwa doch?
Tatsache ist, die Gebäude waren unrentabel, asbestverseucht und kurz vorher extra hoch versichert gegen Terrorismus. Des weiteren waren die Gebäude von der Firma „controlled demolition“ für den Fall einer Katastrophe zur Sprengung vorbereitet. Und um alles perfekt zu machen, war genau an diesem Tag eine Übung der amerikanischen Luftwaffe,
die genau dieses Szenario zum Thema hatte. Alles Zufälle?

Die Folgen von 9/11 war der Krieg gegen Hussein, der vorher schon viel machen durfte, ohne international bestraft zu werden. Was war jetzt anders? Ganz einfach,
Hussein wollte das Öl nicht mehr in Dollar bezahlt haben, was dem Dollarkurs sehr geschadet hätte. Nebenbei konnte man damit die Überwachungsschraube noch weiter zudrehen.
Und was man auch nicht vergessen darf, nach Ende der Sowjetunion war der Kalte Krieg vorüber und damit konnte man die immensen Rüstungsausgaben nicht mehr rechtfertigen.
Also musste ein neuer Feind her, der internationale Terrorismus. 

Die ganze Geschichte finden wir sorgsam aufbereitet in dem Film „Harodim“, bei dem kein geringerer als Peter Fonda mitspielt.

Die Serie XIII Die Verschwörung berichtet uns über geheime Machenschaften, wie Chemtrails, HAARP (Hochfrequenz) Anlagen und noch einiges mehr.
Schon lange gibt es Videos im Netz mit Spekulationen über Chemtrails, sie wurden kaum ernst genommen, doch mittlerweile habe auch Insider geplaudert, man sieht Bilder
von den Tanks in Flugzeugen, es wird quasi zugegeben, und keinen interessiert es noch.

Da haben wir Flugzeugabstürze, die medienwirksam Russland in die Schuhe geschoben werden sollen, um von der Ukraine abzulenken, Beweise dafür gibt es nicht.
Dafür findet man inmitten der verkohlten Trümmer und aufs übelste verstümmelten Leichen massenweise unbeschädigte Reisepässe.

Solche Reisepässe finden man auch regelmäßig ganz schnell nach Terroranschlägen, der Terrorist selbst, der sich mit einer Bombe selbst gesprengt hat, hängt maximal in
Molekülgröße herum, aber der Pass ist wie druckfrisch und verweist darauf, dass der Täter aus Syrien kommt und zum Islamischen Staat gehört. Ganz nebenbei bemerkt fanden
sowohl in London bei dem Anschlag auf die U-Bahn als auch bei den Anschlägen in Paris genau an dem gleichen Morgen offizielle Übungen mit genau diesem Szenario statt.
Seltsame Zufälle?

Dass die Menschen in einem Gefängnis für ihr Denken leben, hatten wir schon nett verpackt in dem Film „Matrix“, Hinweise auf die Macht der Gedanken schon in den ersten drei
Folgen von „Star Wars“.

Kurz gefasst, dass Wissen über diese Mechanismen ist vorhanden, ebenso wie das Wissen über unterdrückte, weil nicht vermarktbare,
Methoden der Energiegewinnung und der Medizin.

Ja, und für alle, die es nicht fassen können, dass man hier um der Macht willen Menschen sterben lässt, denn die Opfer sind ja echt.

Vielleicht muss man hier die Wahrheit begreifen: Die Elite sehen sich als die Menschen, die das System verstanden haben und steuern, d
ie anderen sind minderwertige Geschöpfe, Sklaven und Schlachtvieh. 

Findest Du es erschreckend? Ich auch, darum sollten wir mal langsam wach werden.